Lerntypen an der Erasmus Hochschule Basel

Die 5 verschiedene Lerntypen.

Zeit wird ein immer wertvolleres Gut für unsere Studierenden

Die Erasmus Hochschule Basel ist auf berufsbegleitendes Studium spezialisiert.
Dabei wurde erkannt, dass sowohl für Arbeitnehmer, als auch für Arbeitgeber der Faktor Zeit eine immer wichtigere Rolle einnimmt.
Die Erasmus Hochschule hat sich dieser Herausforderung angenommen.

Lerntypen an der Erasmus Hochschule Basel

An der Erasmus Hochschule Basel werden fünf Lerntypen unterschieden. Dabei sind diese nicht starr und streng kategorisch zu betrachten, sondern eher im Rahmen einer Dimension, wobei sich bei jedem Individuum die ein oder andere “Type” stärker zeigt. Oftmals finden sich Personen auch genau zwischen den hier gezeigten und beschriebenen Lerntypen wieder.

Auch dies ist möglich und zeigt die Unmöglichkeit der klaren Abgrenzung in “Schubladen”, Kategorien oder eindeutige Typen.

Information & Transparenz für Studierende

Transparenz für die Studierenden ist der Erasmus Hochschule besonders wichtig. Gerade für ein berufsbegleitendes Studium, ist es besonders wichtig zu erfahren, wie viel Zeit und Energie, an welcher Stelle für das Studium zu investieren ist.

Mit dem Lerntypen-Test der Erasmus Hochschule, können Sie anhand der jeweiligen erweiterten Studieninformationen feststellen, wie gross das Zeit-Invest für die jeweiligen Ausbildungen betragen wird.

Fokus auf den Bedürfnissen der Studierenden

Der Erasmus Hochschule Basel dient diese Einordnung der Studierenden als Massgabe der Unterrichtsgestaltung. In den CAS, DAS und MAS Studiengängen werden die Kohorten zuvor anhand der Lerntypen eingeordnet. Die Professoren können somit anhand dieser Informationen ein kohorten-gerechtes Paket zusammenschnüren, welches optimalen Lerneffekt garantiert.

Ziel soll es sein, mit der zeitgemässen Agogik einen optimalen Lerneffekt für die Studierenden zu erzielen.

Optimales Zeitmanagement durch hohe Flexibilität
Das bieten wir Ihnen

Optimales Zeitmanagement durch hohe Flexibilität
Die semi-virtuelle Aufbereitung und individuell angepasste Lehre an der Erasmus Hochschule, sorgt für eine effiziente Einteilung des Lernstoffes und des Lernens an sich. Die Studierenden lernen, wo, wann und wie sie wollen.

Die Kombination aus E-Learnings, aufgezeichneten Live-Webinaren/Workshops, vor Ort Workshops und 1:1 Coachings, machen dies möglich. Der Hochschul-eigene persönliche Lerncoach (Tutor) steht dabei jedem Studierenden individuell zur Seite, um den idealen persönlichen Lernerfolg zu garantieren.

Durch die Angabe Ihres Lerntyps bei der Kursanmeldung, können die Lehrteams der Erasmus Hochschule die Lektionen ideal für Sie auf- und vorbereiten.

Lesen Sie die Absätze und entscheiden Sie sich für das Zutreffenste
Welcher Lerntyp sind Sie?

Lerntypen an der IUE Hochschule Basel

Motto: „Pareto-Prinzip“
Lerntyp A –
extrovertierter/dynamischer

Minimaler Aufwand und den dadurch maximalen Effekt herausschlagen.

Dieser Lern-Typ fasst sehr schnelle Gedanken und legt sich effiziente Strategien des Lernens zurecht. Recht selbstsicher und unbeeindruckt lässt er schnell die Zahl 5 gerade sein und schafft es mit einer Leichtigkeit komplexe Zusammenhänge zu verstehen und diese Wiedergeben zu können. Sie lernen nicht, Sie verstehen.

Ihren neuronalen Netzwerken, schauen Sie selbst beim wachsen und kombinieren zu. Sie Lernen durch Nachdenken in ständiger Bewegung. Auf die Details kommt es dabei nicht an. Das Prinzip und die Grundideen müssen verstanden sein. Ganz im Sinne der Effizienz.

Tipp: Unterstützen Sie Ihre Mitstudierenden dabei, komplexe Themen zu verstehen. Sie haben ein Talent dafür und können diese Themen durch Ihre empathische Art und Weise leicht verständlich erklären. Im Gegenzug schneiden Sie sich die ein oder andere Scheibe in Sachen Ordnung und Struktur ab, die Ihnen mit Sicherheit fehlt – Dadurch können Sie Ihr Potenzial unter Umständen noch mehr entfalten.

Erasmus Hochschule Basel
Die Lehre an der Erasmus Hochschule gibt Ihnen Raum zur Potenzials-Entfaltung. Sie werden Freude und Spaß daran haben, Ihr Wissen in den Lern- & Arbeitsteams zu teilen und wiederum von der Diversität zu profitieren.

Motto: „Stille ist tödlich“
Lerntyp B –
extrovertierter/sozialer Lerntyp

Lernen alleine funktioniert bei Ihnen nur sehr schwer. Sie benötigen soziale Interaktion als Motoröl, um Ihre Nervenzellen optimal zur Vernetzung zu bringen. Stilles Nachdenken und Selbstreflexion fällt Ihnen gelegentlich schwer und hin und wieder zeigt sich eine leichte Abhängigkeit „sozialer Umgebung“, um effektiv zu Lernen.

In der Interaktion mit Dozierenden und Mitstudierenden blühen Sie hingegen auf und es entfaltet sich ein wahres Feuerwerk in Ihrem Gehirn.

Tipp: Nutzen Sie jede Interaktions- & Diskussions-Möglichkeit mit Ihren Dozierenden und Mitstreitern in den Lerngruppen. Diskussionen sind ihr großer Nährboden. Scheuen Sie dabei keine Kontroverse – diese hilft Ihnen komplexe Sachverhalte besser zu verarbeiten und zu verstehen. Als empathischer und sozialer Teil Ihrer Lerngruppe, sorgen Sie dabei für ordentlichen Mehrwert und unterstützen andere in deren Lernverhalten.

Erasmus Hochschule Basel
Durch kleine Kohorten (max. 13 Studierende) bietet Ihnen, die Erasmus Hochschule, einen idealen Nährboden, um effektiv und effizient zu lernen. Die Interaktionen in den Lern-Teams, sowie die tolle Diskussions-Plattform, welche die interaktiven Vorlesungen bieten, sind wie für Sie geschaffen.

Motto: „So wie es im Buche steht“
Lerntyp C –
introvertierter/akribischer Lerntyp

Für den optimalen Lerneffekt benötigen Sie Ruhe und Stille. Von Fachbüchern bekommen Sie nicht genug. Am besten 3 pro Fachbereich und dazu noch zahlreiche internationale Studien. Literatur und Fach-Vorträge begeistern Sie. Pures Wissen treibt Sie an und liefert Ihnen die Motivation, fokussiert an der Lehre zu bleiben.

Gelegentlich merken Sie dabei nicht wie schnell die Zeit vergeht und des Pudels Kern gerät ebenso schnell aus dem Blickwinkel. Ihr tiefgreifendes Wissen ist hierbei bemerkenswert – jedoch haben Sie hin und wieder die Herausforderung, einfache Zusammenhänge und das „Große Ganze“ zu erkennen und den Wald vor lauter Bäumen nicht zu sehen.

Tipp: Nutzen Sie Ihr unglaublichen Fach-Know-how und unterstützen Sie ihre Mitstudierenden, dieses zu ergänzen. Versuchen Sie hin und wieder aus Ihrer Stille auszubrechen und scheuen Sie sich nicht vor der Interaktion mit den Dozierenden. Diese und Ihre Mitstudierenden unterstützen Sie dabei, ganzheitliche Kontexte besser zu verstehen.

Erasmus Hochschule Basel
Die Lehre an der Erasmus Hochschule gibt Ihnen die Möglichkeit, sowohl in kleinen Gruppendiskussion oder gar in Einzel-Coachings, in direkte 1:1 Interaktion, mit den Dozierenden zu gehen. Sie werden Spaß an fachlichen Diskursen auf Augenhöhe mit den Professoren finden, welche Ihnen weitere Zusammenhänge erklären.

Motto: „Das muss erstmal ordentlich gegliedert werden“
Lerntyp D –
gewissenhafter/visueller Lerntyp

Ganz gewissenhaft und ordentlich versuchen Sie Literatur, Vorträge und Diskussionsergebnisse zu gliedern und für Sie individuell aufzubereiten. Ihr Schreib- & Bastelwerkzeug ist Ihnen heilig und wichtig. Ihr Lerneffekt zeigt sich dann am Besten, wenn Sie gehörtes, gelesenes, gesprochenes für sich visuell aufbereiten.

Die spezielle Form der Wissens-Reflexion befriedigt Sie und gibt Ihnen ein beruhigendes Gefühl des Verstehens. Gerne bedienen Sie sich dabei einer erneuten finalen Bestätigung, seitens der Dozierenden und Ihrer Mitstreiter.

Tipp: Nutzen Sie Ihre Fähigkeit der Visualisierung und unterstützen Sie ihre Mitstudierenden dabei in Ihrer Selbstreflexion, in Bezug auf deren Lernverhalten. Versuchen Sie dabei in Diskussionen mit Dozierenden und Mitstudierenden, Ihr Selbstvertrauen in Ihre Fähigkeiten zu steigern, in dem Sie Ihre Errungenschaften in der Visualisierung teilen.

Erasmus Hochschule Basel
Die Lehre an der Erasmus Hochschule bietet Ihnen die ideale Gelegenheit zu wachsen. Gerne nehmen Ihre Dozierenden sich Zeit für Ihre Bedürfnisse und Anliegen. In den kleinen Gruppen und Workshops, blühen Sie richtig auf, wenn Sie dabei Ihre Lernfortschritte visuell gliedern können.

Motto: „Ich muss das erstmal selbst machen“
Lerntyp E –
praktisch-experimenteller Lerntyp

Ihre Stärke liegt in der praktischen Anwendung. Experimentelles Arbeiten ist Ihr Ding. Sie brauchen Muster, Case-Studies, schauen anderen gerne dabei zu und in Ihrem Kopf funkt es gehörig. Sie lernen dabei schnell und effektiv. Die Theorie zu ordnen und zu verstehen fällt Ihnen dagegen anfänglich eher schwer.

Die Herausforderung liegt oft im letzten Funken, des generellen Verstehens komplexer und Sachverhalte und kontroverser Themenfelder. Als Praktiker haben Sie dabei jedoch deutliche Vorteile in der direkten praktischen Umsetzung. Wo es anderen am Theorie-Praxis-Brückenbau scheitern, gelingt Ihnen dies dafür spielerisch. Dieses Talent bringt Sie im Leben noch sehr weit.

Tipp: Nutzen Sie Ihre Fähigkeit der schnellen Praxis-Adaption und unterstützen Sie Ihre Mitstudierenden dabei die Brücke zur Praxis herzustellen. Ihre Mitstreiter werden es Ihnen mit Theorie-Nachhilfe vergelten.

Erasmus Hochschule Basel
Die Erasmus Hochschule bietet Ihnen eine ideale Gelegenheit, sich in experimenteller Anwendung auszutoben. In den praktischen Workshops, bei der Arbeit mit den Case-Studies, blühen Sie richtig auf und unterstützen Ihre Mitstudierenden beim besseren Verständnis.

Multi Ethnic Group Of Young Men And Women Studying Indoors.