AGB der Erasmus Hochschule Basel

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Kurse, Workshops und Ausbildungen.

Ausbildungsvertrag an der Erasmus Hochschule Basel

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Erasmus Hochschule, mit Sitz in Basel (Schweiz).

Diese vertraglichen Regelungen betreffen die Lehre an der Erasmus Hochschule Basel.
Vertreter, Bildungspartner, sowie Forschungsinstitutionen der Erasmus Hochschule mit Sitz in Basel sind:

  • Erasmus Hochschule AG (Kaufmännische Vertretung der Erasmus Hochschule Basel)
  • Agilitätskonform Ltd.

1. Geltungsbereich

Unter die allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend «AGB» oder «AGB – Kurse/Workshops» genannt) fallen alle Rechtsgeschäfte des Lehrangebotes der Erasmus Hochschule Basel (nachfolgend «Buchungsseite» genannt), welche mit dieser geschlossen werden. Die Angebote und Präsentation dieser, wird von der Erasmus Hochschule – Erasmus Hochschule AG (nachfolgend EHB) geführt und behält sich das Recht vor, die vorliegenden AGB jederzeit zu ändern. Es ist jeweils die zum Zeitpunkt der Buchung geltende Version massgebend.

2. Angebote (Kurse, Studiengänge, Veranstaltungen)

Als Angebot definiert sind sämtliche Leistungen, welche im kontextuellen Zusammenhang der Lehre an der Erasmus Hochschule stehen.

Die Erasmus Hochschule definiert bestimmte Produkte, welche diese auf deren Kommunikations-Kanälen, ferner der Homepage www.iue-hochschule.ch publiziert.

2.1. Kern-Produkte und Kern-Leistung

a) Die Erasmus Hochschule Basel bietet Produkte im Bereich der Aus- & Weiterbildungen an. Diese werden im Sinne dieser AGB mit Aus- & Weiterbildungsverträgen als Dienstleistung abgeschlossen.

b) Die Erasmus Hochschule Basel bietet Zertifikatskurse (bis 10 ECTS Credits), sowie Weiterbildungsstudiengänge (10-70 ECTS-Credits), sowie Bachelor-Studiengänge ab 120 ECTS Credits an, sowie Einzel-Veranstaltungen an. Diese Leistungen entsprechen der Leistung, Geartetheit und Behandlung, wie diese auf der Homepage/Webseite iue-hochschule.ch publiziert sind.

c) Dabei werden folgende Kategorien unterschieden:

– Lektionen (= einzelne Lehrveranstaltung inkl. Teil-Prüfung)

– Module (mehrere Lektionen in Kombination mit entsprechender Prüfung)

– Studienabschlüsse (= mehrere Module mit zusätzlicher Prüfung und zusätzlichen Sonder-Lehrveranstaltungen (=Grund-/Basis-Module))

– Wissenschaftliche Zertifizierungs-Leistungen (= betreute wissenschaftliche Arbeiten im MAS-Studium und Bachelor Studium)

– Allgemeine Veranstaltungen (= temporär beschränkte Veranstaltungen ohne Prüfungen)

d) Jede Leistung beinhaltet einen konkreten Leistungszeitraum. Er definiert die zur Leistung gehörende Zeit, in der die Leistung erbracht und/oder zur Erfüllung angeboten wird. Siehe 2.5.

2.2. Lehr-Neben-Leistungen (Google Workspace Business Account)

a) Alle Kunden/Studierenden der Erasmus Hochschule Basel erhalten nach Abschluss des Aus- & Weiterbildungsvertrages einen Zugang zu einem individuellen Google Workspace Business Konto, welches zentraler Bestandteil der Lehre und Interaktion zwischen Studierenden und Dozierenden darstellt, sowie vor allem der Interaktion und Kollaboration zwischen den Studierenden dient. Die Nutzung dieses Google Workspace Kontos gilt für die Zeit des Regelstudiums der Zertifikatskurse und der Weiterbildungsstudiengänge.

b) Alle Kunden/Studierenden der Erasmus Hochschule Basel erhalten nach Abschluss des Aus- & Weiterbildungsvertrages einen Zugang zur online Bibliothek mit über 300.000 Fachbüchern zum Selbststudium und Bearbeitung studentischer Aktivität, welches Mitbestandteil der Lehre darstellt. Kapitel, Fachartikel, Inhalte der Bibliothek können jederzeit als PDF heruntergeladen werden. Den Studierenden der Erasmus Hochschule ist es strengstens untersagt diese Inhalte an Dritte/Unbeteiligte weiterzuverbreiten. Die Nutzung dieser Online-Bibliothek gilt für die Zeit des Regelstudiums der Zertifikatskurse und der Weiterbildungsstudiengänge -siehe Definition 2.6.

2.3. Das Angebot

c) Die Veranstaltungen, Studiengänge, Kurse und Workshops (allg. Leistungen nach 2.1), bzw. deren Preise auf der Webseite der Hochschule oder anderweitiger schriftlicher Präsentation – welche von Mitarbeitern konkret als Angebot deklariert wurde – gelten als Angebot. Das Angebot gilt, solange das Produkt verfügbar ist. Ein konkretes Angebot umfasst die definierten Lehrveranstaltungen, welche individuell und/oder in Kombination gebucht werden können, inkl. deren Leistungszeitraum.

b) Bei Zertifikatskursen und Studiengängen, gelten die jeweiligen Prüfungsverordnungen, welchen die Teilnehmer mit der Anmeldung und Buchungen verpflichtend zustimmen, sofern eine Zertifizierung (Zertifikat & Titel) beabsichtigt ist.

c) Zusatzleistungen für die Studierenden wie technische Ausstattung, Unterkunft, Logistik und Verpflegung während des Studienbetriebes gelten ebenso als Angebot, wenn diese in direktem und verständlichem Zusammenhang mit den Leistungen und Produkten nach a) und/oder b) publiziert und dargelegt werden.

2.4. Prüfungsordnungen

Die Teilnehmer verpflichten sich mit Einverständnis der AGB, die Prüfungsordnungen zu kennen, diese zu akzeptieren. Die Prüfungsordnungen können bei der Studierendenbetreuung, den Professoren oder der Kanzlei geordert werden. Die Erasmus Hochschule Basel verpflichtet sich der Publikation und erleichterten Sichtung dieser vor der Buchung.

2.5. Regelstudienzeit

Das Angebot schliesst eine zuvor publizierte und erklärte Regelstudienzeit, bzw. eine konkrete zeitbezogenen Leistungserbringung (Leistungszeitraum) ein, sofern diese eindeutig im Vorfeld kommuniziert werden. Ferner werden den Kunden Starttermine (Beginn der Leistungserbringungen) und das späteste Datum der Leistungsbeendigung erklärt. In der Regel bestimmen die Studierenden deren Starttermine, bzw. die Wahl des konkreten Termin der Lehrveranstaltung selbstständig.

a) Das modulare Angebot an der Erasmus Hochschule (Module und einzelne Kurse) umfasst den Zeitraum der Leistungserbringung mit dem Beginn, bzw. der konkreten Leistungstermine (Lehrveranstaltungen) und deren Prüfungszeiträume. Diese Studienzeit/Zeit der Leistungserbringung endet stets acht Wochen nach der letzten Lehrveranstaltung.

b) Bei sogenannten Weiterbildungs-Master-Studiengängen (MAS) wird ein Abonnement angeboten, welches zwei Jahre und sechs Monate als Leistungszeitraum definiert. Die Erasmus Hochschule Basel garantiert die Möglichkeit der Durchführung und das Absolvieren aller notwendigen Module und Prüfungen innerhalb dieser Zeit.

Es gilt dabei die Garantie, innerhalb von zwei-ein-halb-Jahren ausreichend Leistungen/Lehrveranstaltungen (60 ECTS Credits) zu besuchen, ohne dabei das reguläre Studien-bezogene Arbeits-Pensum von 15 Wochenstunden überschreiten zu müssen. Dies entspricht einem berufsbegleitendem Studium. Sollte sich im Verlaufe des MAS-Studiums die rechnerische Überschreitung von maximal 17 Arbeitsstunden pro Woche zeigen, welches sich durch Kurs-Verschiebungen und Angebots-Annullierung seitens der Hochschule ergibt, so kann vom Vertrag mit sofortiger Wirkung zurückgetreten werden. Es werden sodann lediglich die bereits vollbrachten Leistungen berechnet.

2.6. Leistungsumfang

Der Leistungsumfang beschreibt dem Angebot der Lehre inkludierte Leistungen, wie Betreuung & Beratung, Zertifizierung, Ausstellung der Zertifikate, sowie Prüfungsgebühren.

a) Bei Zertifikatskursen (einzelne Module siehe 2.1) sind folgende Leistungen inkludiert:

  • Veranstaltung dafür notwendiger Lehrveranstaltungen
  • Zertifizierung & Prüfungsabnahme (erstmalig)
  • Ausstellung es Zertifikats (digital PDF)

b) Bei CAS & DAS Studiengänge, welche aus den Module siehe a) bestehen, werden folgende Leistungen zusätzlich zu diesen Leistungen nach a) verrechnet:

  • Zertifizierung & Prüfungsabnahme (800 CHF)

c)  Bei MAS Studiengänge, welche aus den Modulen und Studiengängen siehe a) und b) bestehen, werden folgende Leistungen zusätzlich zu diesen Leistungen nach a) und b) verrechnet:

  • Zertifizierung & Prüfungsabnahme (2500 CHF)
  • Master-Modul 5 ECTS (2500 CHF)

Die eben beschriebenen Extra-Gebühren der Leistungen nach c) entfallen, wenn das MAS-Studien im Gesamten gebucht wird, siehe 2.5b)

d) Zertifikate und Bescheinigungen jeglicher Art, welche als Print-Version per Post innerhalb Europas versendet werden sollen, bedürfen einer Zusatzgebühr von mindestens. 85 CHF pro Zertifikats-Ausstellung.

2.7. Zusatzleistungen

Folgende Zusatzleistungen gehören nicht zum Leistungsumfang der Lehre, können aber in dessen Kontext zusätzlich gebucht und bestellt werden:

  • Übernachtung und Verpflegung während der Präsenzveranstaltungen in Basel
  • Technische Hilfsmittel für die Studierenden

Diese Leistungen werden mittels separater Bestellung und Rechnung im Rahmen dieser AGB verarbeitet und sind (im Gegensatz zur Leistung der Lehre) Mehrwertsteuer-pflichtig.

3. Preise/Gebühren

Die EHB kann die Preise/Gebühren für deren Leistungen frei festlegen und jederzeit ändern. Bei der Buchungen ist der auf der Website veröffentlichte Preis massgebend.

a) Sind Preise irrtümlich veröffentlicht worden, behält sich die EHB vor, dies dem Käufer vor der Veranstaltung mitzuteilen, um eine Preiskorrektur zu vereinbaren oder die Buchung zu stornieren. Die Preise werden in CHF (Schweizer Franken) ODER EURO angegeben. Die Beträge auf Rechnungen werden in CHF (Franken) ODER Euro angegeben. Die Rechnungsbeträge sind in Franken (CHF) oder in Euro zu entrichten.

b) Grundsätzlich sind Ratenzahlungen stets möglich. Gemeinsam können Raten erarbeitet und vereinbart werden, zu denen die Kurs-/Studiengebühren periodisch zu leisten sind. Die Erasmus Hochschule behält sich dabei vor, bei Nicht-Einhaltung der vereinbarten Ratenzahlen (Periodität), den ausstehenden Betrag komplett auf einmal zu fordern. Die Erasmus Hochschule Basel kooperiert mit Partnerbanken zusammen, welche Finanzierungslösungen für die Kunden der EHB vereinbaren können. Kommt eine solche Finanzierungslösung zustande wird ein separater Vertrag zwischen Kunde und Partnerbank geschlossen. Die Erasmus Hochschule Basel ist verpflichtet dies transparent offenzulegen und den Kunden/Studierenden beim Prozess bis zum Vertragsschluss mit grösster Sorgfalt zu begleiten.

4. Vertragsabschluss – Aus- & Weiterbildungsvertrag

Mit einer bestätigten Buchung (Anmeldung über Online-Formulare) kommt zwischen der Kundschaft und der EHB ein bindender Aus- & Weiterbildungsvertrag zustande, der durch die vorliegenden AGB reguliert wird. Dadurch entstehen für die Kundschaft, sowie die IUE bestimmte Rechte und Pflichten. Die Buchung gilt als bestätigt, sobald das Anmeldeformular eines Angebotes durch die Kundschaft vollständig ausgefüllt und abgeschickt ist und eine Buchungsbestätigung an die Kundschaft verschickt wurde.

a) Direktbuchungen über die E-Mail studieninfo@iue-hochschule.ch, gelten ebenso als Buchung.

b) Erfolgt die Buchung weniger als 30 Tage vor dem Kursbeginn, gilt sie automatisch als bestätigt, wenn die Anmeldung über das Anmeldeformular (online) in der Verwaltung der IUE Hochschule eingegangen ist. Bei einer Absage durch die Kundschaft sind die vollen Kursgebühren zu entrichten, sofern dies 14 Tage vor Beginn des ersten Leistungstermins ist.

c) Mit dem Abschluss eines Aus- & Weiterbildungsvertrages garantiert die Erasmus Hochschule Basel eine Durchführung der Aus- & Weiterbildung bis zum vorgesehenen Ende der Aus- & Weiterbildung (siehe Definition 2.)

d) Absatz c) fällt weg, wenn eine Aus- & Weiterbildung aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl kurzfristig nicht stattfinden wird. In diesem Fall hat der Kunde die Entscheidung: 1. Einen anderen garantierten Termin zu wählen. ODER 2. die betroffene Aus- & Weiterbildung kostenfrei zu stornieren.

e) Für weitere Regelungen und Normierungen wird obligatorisch auf Schweizerisches Recht verwiesen.

5. Kursgebühr/Studiengebühr

Die vereinbarte Kursgebühr/Studiengebühr ist innerhalb, der bei der Rechnung angegebenen Frist (normalerweise 10 Arbeitstage bei Banküberweisungen), zu entrichten. Die Nichtentrichtung oder nicht fristgerechte Entrichtung der Kursgebühr führt zur automatischen Löschung der Buchung. Die Kursgebühren werden in der Regel vor Beginn der ersten Leistungseinheit entrichtet.

6. Annullierung einer bestätigten Buchung durch den Teilnehmer

Als Annullierungsdatum gilt der Tag, an dem die schriftliche Absage der Teilnahme durch die Kundschaft bei der EHB eintrifft. Annulliert die Kundschaft ihre Buchung, erhebt die EHB die folgenden Stornierungsgebühren in Prozenten des Kurspreises: 50% bei Annullierung bis 15 Tage vor Kursbeginn, 100% bei Annullierung 14 – 0 Tage vor Kursbeginn.

Eine Verschiebung der Kursteilnahme (auf Wunsch der Teilnehmerin/des Teilnehmers) ist generell nicht möglich. Stimmt die EHB nach bereits erfolgter Buchung in Ausnahmefällen dennoch einer Verschiebung zu, so gelten die Annullierungsfristen weiterhin in Bezug auf die Daten des ursprünglich gebuchten Kurses.

7. Ersatzperson

Statt die Registrierung zu annullieren, kann die Kundschaft auch eine Ersatzperson bzw. Ersatzpersonen am Kurs teilnehmen lassen, sofern folgende Voraussetzungen erfüllt sind: a) Die Ersatzperson ist bereit, das gesamte Arrangement der ursprünglichen Teilnehmerin bzw. des ursprünglichen Teilnehmers zur den gleichen Bedingungen zu übernehmen. Ersatzpersonen für einzelne Abschnitte/Tage eines mehrtägigen Kurses sind nicht möglich. b) Die Kundschaft übermittelt im Vorfeld des Anlasses folgende Angaben der Ersatzperson(en) an die IUE Hochschule: Anrede(n), Vorname(n), Name(n), Wohnadresse, Emailadresse(n) und Telefonnummer(n).

8. Annullierung seitens der Erasmus Hochschule Basel

Die EHB behält sich vor, Kurse aus beispielsweise gesundheitlichen Gründen oder aufgrund einer ungenügenden Teilnehmerzahl abzusagen. Kursgebühren werden in solchen Fällen vorbehaltslos und vollständig rückvergütet. In gegenseitigem Einverständnis kann auf eine Rückvergütung verzichtet und der Kurs neu terminiert werden. Es gilt hierbei 4.

9. Verschiebung des Durchführungsortes

Die EHB behält sich das Recht vor, den Durchführungsort eines Kurses auch kurzfristig zu wechseln, sofern dieser in der gleichen Ortschaft oder in zumutbarer Distanz zum ursprünglich angekündigten Ort liegt.

10. Abweisung von Teilnehmern

Die EHB behalten sich vor, Teilnehmer nicht in den Kurs aufzunehmen, insbesondere dann, wenn die in der Ausschreibung definierte maximale Teilnehmerzahl überschritten wird. Kursgebühren werden in solchen Fällen vorbehaltslos und vollständig rückvergütet. In gegenseitigem Einverständnis kann auf eine Rückvergütung verzichtet und der Kurs neu terminiert werden.

11. Zahlungsweisen & Rückerstattungen

Zahlungen erfolgen ausschliesslich in Schweizer Franken (CHF) ODER Euro (EUR) per Banküberweisung, gängige Kredit- und Debitkarten oder Barzahlung. Allfällige Überweisungsgebühren sind durch die Kundschaft zu tragen. Rückerstattungen erfolgen per Banküberweisung oder Barzahlung.

12. Unfallversicherung

Es ist Sache der Kundschaft, sich gegen Unfälle während Angeboten der EHB zu versichern. Für Unfälle, die sich während Workshops, Kursen oder andern Dienstleistungen ereignen, übernimmt die EHB  keine Haftung.

13. Nichteinhaltung AGB

Bei Nichteinhaltung der AGB seitens der Kundschaft behält sich die EHB das Recht vor, den Kursplatz für andere Personen freizugeben und/oder rechtliche Schritte einzuleiten.

14. Datenschutz

Die EHB erfasst nur personenbezogene Daten, die für den Vertragsabschluss, sowie relevante Verwaltung (Zertifikate, Bescheinigungen, Lehrveranstaltung, Leistungsnachweise etc.) nötig sind. Diese werden ohne die gesonderte Zustimmung der Kundschaft nicht weiterverarbeitet.

Die Daten der Kunden werden lediglich an Drittparteien weitergegeben, wenn dies für die Abwicklung des Auftrags notwendig ist und der Kunde zuvor darüber informiert wird und seine ausdrückliche schriftliche Zustimmung gegeben hat. Dies betrifft bei der Zahlungsabwicklung das Kreditinstitut und die externe Anbieter/Leiter von Kursen. Es gelten die allgemeinen Bestimmungen der DSGVO, sowie der Schweizerischen Rechts.

a) Personenbezogene Daten (konkret: Vorname, Nachname) sind aufgrund der vergebenen IUE/Erasmus -Hochschule-Email-Adresse von allen Teilnehmern eines Kurses ersichtlich und einzusehen. Ausgeschlossen ist hiervon private Email-Adresse und weitere Personen-bezogene Daten.

b) Datenschutz und Aufzeichnungen der Vorlesungen:
Die Vorlesungen/Interaktionen mit den Studierenden und Professoren, werden aufgezeichnet und den Studierenden zur Verfügung gestellt. Die Studierenden haben die Möglichkeit die Aufzeichnung ebenso auf deren private Netzwerke herunterzuladen, um diese im offline-Modus zu konsumieren.
Die Erasmus Hochschule Basel weisst ausdrücklich darauf hin, dass eine Weitergabe dieser Daten an Dritte (Nicht Beteiligte) untersagt ist und einer ausdrücklichen Genehmigung aller Beteiligten, sowie der EHB selbst bedarf.

c) Archivierung der Daten
Die Erasmus Hochschule Basel archiviert relevante Daten der Studierenden über 10 Jahre. Diese Archivierung hat ausschliesslich den Zweck der Nachverfolgung und Beweislast über geleistete Kurse/Studiengänge, sowie Erwerb der Zertifikate. Die Daten können auf einfachen Antrag/Anfrage sofort und unwiderruflich gelöscht werden, was jedoch die Vernichtung der Beweislast der Lernleistung mit sich bringt.

16. Recht

Anwendbares Recht und Gerichtsstand. Die Beziehung zwischen der EHB und der Kundschaft untersteht ausschliesslich dem schweizerischen Recht. Gerichtsstand ist Basel.
Diese Geschäftsbedingungen verantwortet die Kanzlei der Erasmus Hochschule. Verabschiedet durch die Versammlung der Direktionsleiter am 20.09.2021 in Basel.

Erasmus Hochschule AG
Gundeldingerstrasse 170
4053 Basel

Datenschutzerklärung der Erasmus Hochschule Basel

Datenschutzerklärung
​Es gelten die Regelunge der Europäischen Datenschutzverordnung DSGVO

A) Verantwortlicher Dateninhaber/-Verwalter
Erasmus Hochschule AG
Datenschutzbeauftragte: Prof. Stefan Arcularius

B) Datenspeicherung
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, die unter folgende Datenkategorien fallen:

  • Name/Firma,
  • Beruf/Berufsbezeichnung,
  • Geburtsdatum,
  • Firmenbuchnummer,
  • Ansprechperson,
  • Geschäftsanschrift und sonstige Adressen des Kunden,
  • Kontaktdaten (Telefonnummer, Telefaxnummer, E-Mail-Adresse, etc.)
  • Bankverbindungen, Kreditkartendaten,
  • Bestelldaten,
  • UID-Nummer

C) Kundenserviceanfragen
Sie haben uns Daten über sich freiwillig zur Verfügung gestellt und wir verarbeiten diese Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung zu folgenden Zwecken:

Betreuung des Kunden, sowie

für eigene Werbezwecke, beispielsweise zur Zusendung von Angeboten, Werbeprospekten und Newsletter (in Papier- und elektronischer Form), sowie zum Zwecke des Hinweises auf die zum Kunden bestehende oder vormalige Geschäftsbeziehung (Referenzhinweis).

Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Ein Widerruf hat zur Folge, dass wir Ihre Daten ab diesem Zeitpunkt, zu oben genannten Zwecken nicht mehr verarbeiten. Für einen Widerruf wenden Sie sich bitte an:  verwaltung@iue-hochschule.ch 

Die von Ihnen bereit gestellten Daten sind weiters zur Vertragserfüllung bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Ohne diese Daten können wir den Vertrag mit Ihnen nicht abschließen.

Wir speichern Ihre Daten max. 10 Jahre lang.
Für diese Datenverarbeitung ziehen wir Auftragsverarbeiter heran.

D) Datenerfassung & Verarbeitung unserer Onlinepräsenz
Von unseren Besuchern und Nutzern erfassen wir zwei Arten von Daten

  • 1)   Nicht identifizierte und nicht zu identifizierende Daten im Zusammenhang mit einem Besucher oder nicht identifizierten Nutzer, die uns entweder zur Verfügung gestellt oder durch Nutzung unserer Dienste automatisch erfasst werden können („nicht personenbezogene Daten“). Anhand solcher nicht personenbezogener Daten können wir nicht nachvollziehen, von welchem Besucher oder Nutzer diese Daten stammen. Die von uns erfassten nicht personenbezogenen Daten bestehen hauptsächlich aus technischen und gesammelten Nutzungsinformationen, wie zum Beispiel den Browsing- und Clickstream-Aktivitäten von Besuchern und Nutzern bezüglich der Dienste, Sitzungs-Heatmaps und Scrolls, nicht identifizierenden Daten bezüglich Gerät, Betriebssystem, Internetbrowser, Bildschirmauflösung, Sprach- und Tastatureinstellungen, Internet-Anbieter, Verweisungs/Exit-Seiten, Datum/Zeitstempel usw. des Nutzers oder Besuchers.
  • 2)   Individuell identifizierbare Daten, d. h. Daten, die eine Person identifizieren bzw. die Identifizierung einer Person mit überschaubarem Aufwand ermöglichen oder privater oder sensibler Natur sind („personenbezogene Daten“). Die von uns erfassten personenbezogenen Daten bestehen hauptsächlich aus Kontaktdaten (beispielsweise E-Mail-Adresse oder Telefonnummer), Rechnungsdaten (Name, Rechnungsadresse, Zahlungsmethode und Bankverbindung), die nur von Nutzern mit bezahlten Diensten erfasst werden, Daten bezüglich einer Browser- oder Nutzungssitzung (IP-Adresse, geographischer Standort und/oder eindeutige Kennung des Endgeräts), Daten bezüglich verbundener Konten Dritter (wie beispielsweise die E-Mail-Adresse oder der Nutzername für ein verbundenes PayPal-, Google- oder Facebook-Konto), uns zur Verfügung gestellten eingescannten Ausweisdokumenten (beispielsweise Personalausweis, Führerschein, Pass oder offizielle Dokumente zur Unternehmensregistrierung), Schriftverkehr (einschließlich dem durch unsere Dienste geführten oder hochgeladenen) und jeglichen sonstigen personenbezogenen Daten, die uns von Besuchern und/oder Nutzern durch deren Zugriff auf und/oder Nutzung von unseren Diensten zur Verfügung gestellt werden. Um jeglichen Zweifel auszuschließen – sämtliche nicht personenbezogenen Daten, die mit personenbezogenen Daten verbunden oder verknüpft werden (beispielsweise um unsere Dienste zu verbessern), werden von uns als personenbezogene Daten betrachtet und behandelt, solange eine solche Verbindung oder Verknüpfung besteht.

Wir erfassen zwei Arten von Daten: personenbezogene Daten (die verwendet werden können, um eine Person eindeutig zu identifizieren) und nicht personenbezogene Daten (die nicht der Identifizierung dienen).

Wir erfassen solche Daten über unsere Nutzer und Besucher sowie Nutzer von Nutzern, Stellenbewerbern und sonstigen Personen, die sie uns zu zur Verfügung stellen.